rtmark
LearnBonds.com

Beste ETF-Broker im Jahr 2021

ETFs können eine großartige Ergänzung Ihres Portfolios sein. Sehen Sie sich unsere Liste der besten ETF-Broker an, während wir Ihnen zeigen, wie Sie heute beginnen und ETFs zu Ihrem Portfolio hinzufügen können
Autor: Adam Green

Letzte Aktualisierung: Januar 5, 2021
ETF investieren
ETF investieren

Investieren kann für die meisten Menschen eine entmutigende Aufgabe sein. Es kann eine Herausforderung sein, über alle wichtigen Informationen zu einem Unternehmen auf dem Laufenden zu bleiben, geschweige denn über ein gesamtes Portfolio.

Anleger müssen solche Überlegungen im Auge behalten, z. B. ob ihre Aktien angemessen auf die Branchen verteilt sind, um das Risiko auszugleichen, ob der Jahresabschluss eines Unternehmens auf Stabilität hindeutet oder ob der Preis an einem Punkt liegt, an dem Maßnahmen ergriffen werden müssen.

Es ist kein Wunder, dass der legendäre Investor Warren Buffett mit den Worten zitiert wurde: "Die beste Strategie für die große Mehrheit der Menschen besteht darin, einfach kostengünstige ETFs zu kaufen."

In diesem Artikel erfahren Sie, wie und wo Sie ETFs kaufen können, und führen Sie durch unsere Top-Angebote der besten (und günstigsten!) ETF-Broker.

Top 3 ETF Broker

Weitere Informationen zu den besten ETF-Brokern finden Sie weiter unten in diesem Handbuch. Bevor wir jedoch darauf eingehen, finden Sie hier einen kurzen Überblick über die besten ETF-Broker auf dem Markt im Jahr 2021.

  1. eToro - Bester Allround-ETF-Broker mit 0% Provision
  2. Versteck investieren - Hervorragende App für ETF-Anlagen
  3. M1 Finanzen - ETF-Broker mit Robo Advisor

Auf dieser Seite:

Inhalt [erklären]

    Unsere empfohlene kostenlose Handels-App - 0% Gebühren

    Unsere Wertung

    eToro - Kostenlose Handels-Apps
    • 0% Kommission auf Aktien
    • Handelsaktien, Forex, Krypto und mehr
    • Nur $ 50 Mindesteinzahlung
    eToro - Kostenlose Handels-Apps
    67% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
    Hinweis: Sie müssen sicherstellen, dass Sie aus einem berechtigten Land stammen und dass Ihr Anbieter ordnungsgemäß lizenziert ist, bevor Sie ein Konto bei einem neuen Broker eröffnen.

    Was sind ETFs und warum sollte ich sie kaufen?

    Exchange Traded Funds („ETFs“) sind an Börsen gehandelte Investmentfonds, ähnlich wie Stammaktien. Diese Fonds investieren in eine Reihe von Wertpapieren und bilden häufig bekannte Indizes wie den S & P 500 oder den FTSE 250 ab. Einige haben sich auch auf bestimmte Branchen, Märkte, Anlageklassen oder Regionen der Welt usw. konzentriert.

    Aufgrund ihrer Größe bieten diese Investmentfonds ein Maß an Diversifikation, das die meisten Anleger selbst nicht erreichen könnten, zumindest ohne große Geldsummen zu investieren und hohe Transaktionsgebühren zu zahlen.

    Wenn Sie eine Aktie eines S & P 500 ETF kaufen, besitzen Sie einen Teil eines Fonds, der selbst Anteile an allen 500 Unternehmen des Index besitzt. Auf diese Weise diversifizieren Sie nicht nur Ihr Portfolio erheblich, sondern erhalten auch die Leistung des S & P 500.

    Ein letzter Vorteil von ETFs ist ihre Liquidität und sehr niedrigen Gebühren. Während aktive Fonds und Investmentfonds möglicherweise eine geringe Liquidität und hohe Performancegebühren aufweisen, sind ETFs äußerst liquide und erheben in der Regel Bruchteile eines Prozentpunkts der jährlichen Verwaltungsgebühren, die als „Kostenquoten“ bezeichnet werden (gegenüber 0.50–2% bei vielen Investment- oder Indexfonds). .

    Unsere Kriterien für die Auswahl unserer ETF-Broker?

        • Wie viele ETFs listet der Broker auf?
        • Wie viel berechnet der Broker an Transaktionsgebühren?
        • Wie benutzerfreundlich ist die Brokerplattform? Bietet der Broker mobilen Handel an?
        • Können Sie mit dem Broker ETFs direkt oder über CFDs kaufen?
        • Wo ist der Broker lizenziert? Ist der Broker seriös?

     

    Beste ETF-Broker im Jahr 2021

    1. eToro: Führender Broker für den Handel mit Direkt- und CFD-ETFs in Europa

    In den letzten Jahren hat sich eToro mit über 5 Millionen Nutzern und Tausenden von Finanzinstrumenten, darunter Hunderte von ETFs, die direkt oder über CFDs angeboten werden, zu einem der beliebtesten Broker in Europa entwickelt.

    Long- und Non-Leveraged-Orders bei ETFs werden als Direktinvestitionen ausgeführt und ohne Provisionen angeboten. Short- und Leveraged-Trades mit ETFs werden über CFDs abgewickelt, für die eToro einen Spread von 0.09% und Rollover-Gebühren für Übernachtungen / Wochenenden berechnet, die zwischen Long- und Short-Trades variieren.

    Mit seiner benutzerfreundlichen Web- und mobilen Handelsplattform, seinem Newsfeed und den praktischen Tools für Charting, Risikomanagement und Vergleich macht eToro den ETF-Handel für Anfänger und erfahrene Anleger gleichermaßen nahtlos.

    Ein einzigartiges Merkmal der eToro-Erfahrung ist das CopyTrader-System, mit dem Sie die Leistung und das Risikoprofil anderer Trader in der Vergangenheit durchsuchen, entscheiden können, welche (falls vorhanden) sie emulieren möchten, und deren Trades automatisch replizieren können. Auf diese Weise können Sie nicht nur erfahrene ETF-Händler kopieren, sondern sich auch von anderen Marktteilnehmern für ETF-Handelsideen inspirieren lassen!

    Unsere Wertung

    • ETFs können für mehr Flexibilität direkt oder über CFDs gekauft werden
    • Keine Provisionen und wettbewerbsfähige Preise für ETF-CFDs
    • Die CopyTrade-Plattform erleichtert das Handeln und Finden von Ideen
    • ETFs für US-Kunden nicht verfügbar
    Haftungsausschluss: Transaktionen mit ETFs, Aktien, CFDs und anderen Finanzinstrumenten unterliegen verschiedenen Risiken, wie z. B. Preisschwankungen, und sind nicht für jeden geeignet. Ihr Kapital ist gefährdet. 75% der Anleger verlieren beim Handel mit CFDs Geld.

    2. Stash Invest: Die beste Erfahrung im Handel mit mobilen ETFs für Anfänger

    Wenn Sie in den USA ansässig und neu in der Welt des Investierens sind, nicht viel Geld zum Investieren haben oder einfach nach einer einfachen und unterhaltsamen Möglichkeit suchen, ETFs unterwegs zu handeln, sind Sie bei Stash Invest genau richtig!

    Stash Invest ist eine mobile App, die das Investieren in ETFs und Aktien vereinfacht, indem sie Ihnen Dutzende von ausgewählten ETFs anbietet, die nach Branche oder Stil klassifiziert sind (z. B. „Inflationsabwehr“, „Match the Market: Wachstum“, „Internet-Titanen“ usw.). . Mit Stash können Sie nicht nur Hunderte beliebter Aktien oder kuratierter ETFs kaufen, sondern auch Teilaktien ab 5 USD kaufen: Anstatt in eine Amazon-Aktie von 2,000 USD zu investieren, können Sie einfach 20 USD investieren und 1% einer Amazon-Aktie besitzen ! Dies erleichtert es Personen mit einem knappen Budget, an der Wertentwicklung bestimmter Aktien und ETFs teilzunehmen, die möglicherweise teurer sind.

    Stash berechnet keine Provisionen, sondern bietet drei separate Pläne für 3, 1 und 3 US-Dollar pro Monat an, die alle die Investition in vollständige oder gebrochene Aktien ermöglichen, jedoch eine unterschiedliche Auswahl an Optionen bieten. Die angebotenen ETFs weisen im Durchschnitt relativ niedrige Kostenquoten auf, und auf alle relevanten Informationen (Zusammensetzung, Risiko usw.) kann einfach über die App zugegriffen werden.

    Schließlich bietet Stash Invest eine Vielzahl praktischer Tools für den Hands-Off-Investor, z. B. automatische Dividendeninvestition, Auto-Stash (geben Sie an, wie viel Sie wann und in was automatisch investieren möchten) und ein kostenloses Bankkonto mit zusätzlichen Vergünstigungen je nach Plan.

    Unsere Wertung

    • ETF-Anlagen für Anfänger einfach gemacht
    • Bruchteilsanteile & keine Provisionen
    • Auto-Invest und Wiederanlage von Dividenden
    • Kann für erfahrene Anleger zu einfach sein
    • Monatliche Kontogebühren trotz keiner Provision
    • Außerhalb der USA nicht verfügbar
    Haftungsausschluss: Transaktionen mit ETFs, Aktien, CFDs und anderen Finanzinstrumenten unterliegen verschiedenen Risiken, wie z. B. Preisschwankungen, und sind nicht für jeden geeignet. Ihr Kapital ist gefährdet.

    3. M1 Finance: Ein hybrider Robo-Berater, der Portfoliomanagement und passives Investieren nahtlos macht

    M1 Finance ist sowohl ein Robo-Berater als auch ein Online-Broker mit Sitz in den USA und bietet über 2,000 ETFs an. M1 Finance bietet einen Anlagestil namens Pie Investing: Benutzer bauen ihr Portfolio als „Pies“ mit bis zu 100 „Slices“ auf, die verschiedene Anlagen (bestimmte ETFs, Aktien usw.) darstellen. Der Kuchen ist einfach eine visuelle Darstellung des Inhalts Ihres Portfolios, und Sie können Ihren eigenen erstellen oder zwischen über 80 voreingestellten Kuchen wählen (z. B. die Bestände von Berkshire Hathaway, berühmter Hedgefonds nachbilden oder ein Portfolio mit „grünem Wachstum“ erstellen). .

    Sobald Sie mit Ihrem Kuchen zufrieden sind und Ihr Geld überwiesen haben, übernimmt M1 die Investitionen für Sie. Was M1 Finance besonders nützlich macht, ist die Option, gebrochene Aktien zu kaufen, wodurch Sie sehr teure Aktien oder ETFs besitzen können, ohne das Geld für eine volle Aktie aufbringen zu müssen.

    Die Webplattform und die mobile App sind sehr einfach zu bedienen, und die visuelle Natur der Kuchen macht das Portfoliomanagement sehr intuitiv. Mit der Zeit nehmen die Teile Ihres Kuchens, die sich gut entwickeln, einen größeren Teil Ihres Portfolios ein, und M1 bietet automatische Neuausrichtung, automatische Wiederanlage von Dividenden und Optionen für wiederkehrende Einzahlungen, um eine vollständige Investition ohne Hände zu ermöglichen.

    Schließlich berechnet M1 Finance keine Provisionen, Kontoeröffnungsgebühren oder Verwaltungsgebühren, aber Ihnen werden weiterhin die ETF-Kostenquoten berechnet (außerhalb der Kontrolle von M1). Beachten Sie, dass M1 nur einmal am Tag handeln darf, um die Kosten niedrig zu halten. Daher ist es nicht für Tageshändler gedacht.

    Unsere Wertung

    • Keine Kontogebühren und keine Provisionen
    • Entwickelt für einfaches und unkompliziertes Investieren
    • Bietet Bruchteilsanteile
    • Ist möglicherweise nicht für Anfänger geeignet
    • Handeln Sie nur einmal am Tag
    • Außerhalb der USA nicht verfügbar
    Haftungsausschluss: Transaktionen mit ETFs, Aktien, CFDs und anderen Finanzinstrumenten unterliegen verschiedenen Risiken, wie z. B. Preisschwankungen, und sind nicht für jeden geeignet. Ihr Kapital ist gefährdet.

    Nach welchen wichtigen Informationen sollte ich suchen, bevor ich mich für einen ETF entscheide, und wo finde ich sie?

    Bei Tausenden von ETFs, die an Dutzenden von Börsen gehandelt werden, einschließlich ETFs auf denselben Indizes, die von verschiedenen Anbietern angeboten werden (z. B. Blackrock iShares Core S & P 500 gegenüber Vanguard S & P 500), fragen Sie sich möglicherweise, wie Sie die wichtigsten Punkte und Differenzierungsfaktoren der einzelnen ETFs verstehen .

    Zum Glück werden alle ETFs mit einem sehr kurzen Dokument mit wichtigen Anlegerinformationen geliefert, das das Verständnis erheblich erleichtert.

    Lesen des Key Investor Information-Dokuments eines ETF

    i) Der erste Abschnitt beinhaltet in der Regel Ziele und Anlagepolitik, dh was der ETF zu tun versucht (Replikation der Performance des S & P 500, multipliziert mit 2 der inversen Performance des Goldpreises usw.), wie er dies tut es (Einsatz von Derivaten, Häufigkeit der Neuausrichtung usw.) und was es nebenbei bietet (Dividendenausschüttungspolitik, Verleihung von Aktien an Leerverkäufer usw.).
    ii) Der zweite Abschnitt befasst sich mit Risiko und Rendite: Der ETF-Anbieter zeigt Ihnen in der Regel eine gleitende Skala, in der das Risiko und die erwartete Rendite hervorgehoben werden, obwohl Sie diese Informationen aus den Zielen des ETF abgeleitet haben.
    iii) Der dritte Abschnitt behandelt die Gebühren und gibt an, wie viel der ETF pro Jahr kosten wird: Während ETFs normalerweise keine Performancegebühren enthalten, achten Sie besonders auf die „laufenden Gebühren“ (oder die „Kostenquote“), den Prozentsatz Ihrer Anlage, der anfällt werden jährlich zur Deckung der ETF-Kosten und der Bedingungen und der Höhe der Ein- und Ausstiegsgebühren berechnet (dies gilt normalerweise nicht für Privatanleger, die über Broker gehen, aber es lohnt sich, dies zu überprüfen).
    iv) Der vierte zeigt detaillierte Informationen über die Wertentwicklung des Fonds in der Vergangenheit und über den Index, den er abbildet. Vergessen Sie nicht, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit keinen Hinweis auf die zukünftige Wertentwicklung gibt!
    v) Zuletzt enthält der fünfte Abschnitt einige weitere Hinweise zum Wohnsitz des Fonds, zur Steuerpolitik und zu anderen relevanten Bedingungen für Anleger.

     

    Wie kann ich ETFs in meine Handelsstrategie einbeziehen?

    Sie können ETFs über einen Broker auf zwei Arten handeln: über Direktinvestitionen (dh direkt Aktien von ETFs auf Ihrem Brokerage-Konto zu besitzen) oder über CFDs (dh nicht direkt Aktien besitzen, sondern mit Ihrem Broker auf die Richtung seiner Rendite „wetten“). Weitere Informationen finden Sie in unserem Handbuch wie man CFDs handelt.

    ETFs allein können eine großartige Investition sein. Die billigsten ETFs sind häufig diejenigen, die wichtige Indizes verfolgen, und bieten Marktleistung und große Diversifikation als Gegenleistung für sehr geringe Verwaltungsgebühren. Daher kann die Konzentration auf ETFs eine großartige Strategie für passive Anleger oder Anleger sein, die weder Zeit noch Ressourcen haben, um ihr eigenes Portfolio aufzubauen.

    Sie können Ihrem bestehenden Portfolio aus Aktien und anderen Vermögenswerten auch ETFs hinzufügen, um Ihr Portfolio weiter zu diversifizieren und eine größere passive Performance-Komponente anzubieten. Bei ETFs geht es nicht nur darum, den Markt zu verfolgen. Sie ermöglichen es Ihnen, an der Wertentwicklung bestimmter Vermögenswerte oder Branchen teilzunehmen oder einem bestimmten Anlagestil zu entsprechen.

    Zum Beispiel sind Pharma & Biotech zwei Branchen, die für ihr sehr hohes Renditepotenzial und ihre hohen Risiken bekannt sind. Wenn Sie kein Spezialist sind, sollten Sie sich wahrscheinlich von der Auswahl von Aktien in diesen Branchen fernhalten: Mit Pharma- oder Biotech-ETFs können Sie sich in diesen Märkten engagieren und gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit begrenzen, dass Sie bei einer Einzelaktienwette alles verlieren. Wenn Sie sich mehr auf Small Caps oder Value-Aktien konzentrieren möchten, finden Sie leicht „Faktor-ETFs“, die Ihnen eine schlüsselfertige Anlageoption mit sehr niedrigen Gebühren bieten.

    Schließlich können Long- oder Short-ETFs eine aktive Handelsstrategie sein, mit der Sie direktionale Wetten auf bestimmte Märkte oder Branchen platzieren können, ohne die einzelnen Unternehmen im Blick zu haben. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Ölpreise wahrscheinlich tanken und die Fluggesellschaften wahrscheinlich profitieren werden, sollten Sie sich für ETFs von Short Oil Companies und ETFs von Long Airlines entscheiden, anstatt einzelne Aktien für den Handel in jeder Branche auszuwählen.

    Unabhängig von Ihrem Anlagestil und Risikoprofil sind ETFs eine großartige Ergänzung Ihres Portfolios!

    Fazit

    Egal, ob Sie ein Anfänger oder ein erfahrener Investor sind, ein Hands-On- oder Hands-Off-Portfolio betreiben oder lieber unterwegs handeln als von Ihrem Desktop aus, unser Leitfaden für ETFs investieren Unsere Empfehlungen der besten und günstigsten ETF-Broker bieten Ihnen die Tools, die Sie benötigen, um in diese großartige Anlageklasse zu investieren!

    Unsere empfohlene kostenlose Handels-App - 0% Gebühren

    Unsere Wertung

    eToro - Kostenlose Handels-Apps
    • 0% Kommission auf Aktien
    • Handelsaktien, Forex, Krypto und mehr
    • Nur $ 50 Mindesteinzahlung
    eToro - Kostenlose Handels-Apps
    67% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

    Glossar der Forex-Begriffe

    Darstellung der prozentualen Wachstumsrate von Fonds mit Darstellung der prozentualen Änderungen der Fed-Rate Lernanleihen
    Pips

    Ein Pip oder Prozentsatz in Punkt ist eine Einheit zur Messung von Änderungen der Währungspreise. Dies ist die Standardeinheit zur Messung der inkrementellen Änderungen der Währungspreise. Wenn sich beispielsweise der EUR / USD-Preis von 1.1025 auf 1.1026 ändert, beträgt der 0.0001 USD reflektiert einen Pip.

    CD-Rate
    Verbreiten

    Der Spread bezieht sich auf die Differenz zwischen den Kauf- (Angebot / Nachfrage) und Verkaufspreisen (Geldkurs) eines Finanzinstruments.

    Eine Darstellung der Gerechtigkeitsskala, die die Authentizität zeigt, die eine Depotbank gegenüber dem Depot hat Lernanleihen
    Hebelwirkung

    Hebel ist Schulden. Im Devisenhandel ist es die Kunst, mit geliehenen Mitteln größere Geschäfte abzuschließen, als dies mit Ihrem eigenen Kapital möglich gewesen wäre. Auf diese Weise können Sie winzige Marktbewegungen voll ausnutzen, indem Sie Ihre kleinen Gewinne steigern.

    Dollarsack und ein Stapel Münzen, die die Performance des Hedgefonds anzeigen Hedgefonds, Learnbonds
    Marge

    Die Marge ist das Geld, das auf Ihrem Konto benötigt wird, um einen Handel mit Hebelwirkung aufrechtzuerhalten.

    Ein blau-weißes Prozentzeichen mit einem verschlossenen Vorhängeschloss
    Schlupf

    Slippage bezieht sich auf die Differenz zwischen dem Preis, zu dem Sie einen Trade erwarten, und dem Preis, zu dem er tatsächlich ausgeführt wird.

    Eine Pflanze, die auf einem Stapel Bargeld gront und die Auswirkungen von Investitionen veranschaulicht Lernanleihen
    Einheit

    Im Devisenhandel wird das Handelsvolumen auch als Umsatz bezeichnet und bezieht sich auf die Anzahl der Lose, die von einem einzelnen Händler oder innerhalb der Maklerplattformen innerhalb eines bestimmten Zeitraums gehandelt werden. Es kann auch als Darstellung des Währungsbetrags angesehen werden, der zwischen Käufern und Verkäufern den Besitzer wechselt.

    Darstellung des Menschen, der an Geld und Risiken denkt und einen registrierten Anlageberater darstellt Lernanleihen
    Preis fragen

    Der Briefkurs, auch als Angebotspreis bezeichnet, oder der Briefkurs ist der niedrigste Preis, den der Verkäufer eines bestimmten Finanzinstruments zu akzeptieren bereit ist, um das Eigentum an dem Vermögenswert aufzugeben.

    Eine Gruppe von Einzelpersonen und eine Dollarmünze zeigen, wie Crowdfunding funktioniert Immobilien Crowdfunding, Learnbonds
    Angebotspreis

    Der Angebotspreis bezieht sich auf den höchsten Geldbetrag, den ein Käufer oder Market Maker bereit ist, für einen bestimmten finanziellen Vermögenswert zu zahlen.

    Geldmarkt
    FX-Paare

    Ein Forex-Handelspaar sind die beiden an einem Handel beteiligten Währungen. Dies ist die Notierung des Wertes einer Währung gegenüber dem Wert einer anderen Währung. Ein Währungspaar besteht aus den Landeswährungen zweier Länder. Der erste Teil eines Währungspaares wird als Basiswährung und der zweite Teil als Quotierungswährung bezeichnet.

    Münzstapel mit Darstellung von Lifetime ISA | Lernanleihen
    Cross Rate

    Der Kreuzkurs bezieht sich auf den Wechselkurs zweier verschiedener Währungen, ausgedrückt in der Währung eines anderen Landes. Cross-Rate kann beispielsweise der Umtausch des britischen Pfunds und des japanischen Yen in US-Dollar sein.

    FAQs

    Was ist der Unterschied zwischen einem ETF und einem Investmentfonds?

    Es gibt viele Ähnlichkeiten zwischen den beiden, aber im Allgemeinen bestehen die Hauptunterschiede darin, dass ETFs niedrigere Anlagemindestwerte (ETF-Aktienkurse können stark variieren), viel niedrigere Gebühren (niedrigeres Management und normalerweise keine Performancegebühren) und mehr Liquidität (Investmentfonds stellen normalerweise nur bereit) aufweisen Liquidität einmal täglich).

    Wie wird der Marktpreis eines ETF ermittelt?

    Der Marktpreis von ETFs variiert kontinuierlich im Laufe des Tages und ist eine Funktion von Angebot und Nachfrage. Theoretisch und in den meisten Fällen, außer unter sehr volatilen Bedingungen, spiegeln die Preise von ETFs den Nettoinventarwert der zugrunde liegenden Aktien, Anleihen usw. wider, in die die ETFs investieren.

    Wie viele ETFs gibt es auf dem Markt?

    Die Anzahl der an Börsen weltweit notierten ETFs nimmt kontinuierlich zu, wobei weltweit Tausende angeboten werden. Es ist auch üblich, viele ETF-Anbieter für denselben zugrunde liegenden Index zu finden (z. B. S & P 500).

    Was sind gehebelte ETFs?

    Leveraged ETFs sind Fonds, die ihre Positionen nutzen, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, z. B. 2x die Performance des Nikkei oder 3x die inverse Performance des VIX Volatility Index. Diese Fonds sind besonders volatil und riskant und weisen höhere Renditen für potenziell verheerende Verluste auf (ein 30-tägiger Kursrückgang des Basiswerts eines 3-fach gehebelten Long-ETF um 90% könnte bedeuten, dass ~ XNUMX% des von Ihnen investierten Geldes verloren gehen). Sie sind für die Mehrheit der Privatanleger nicht geeignet.

    Was sind die wichtigsten Faktoren bei der Anlage in ETFs?

    Wir diskutieren diese Faktoren in unserem obigen Leitfaden, aber einige der wichtigsten umfassen Ziele, Risikoprofil, Gebühren und Gerichtsbarkeit.

    Wie kann ich in ETFs investieren?

    Der einfachste Weg ist, über einen Broker zu gehen. Sie können direkt Aktien von ETFs kaufen, gebrochene Aktien kaufen, wenn Ihr Broker sie anbietet, oder Differenzkontrakte („CFDs“) verwenden.

     

    Sehen Sie sich unser gesamtes Spektrum an Investitionsressourcen an - AZ

    Benutzer sollten sich daran erinnern, dass jeder Handel Risiken birgt und Benutzer nur in regulierte Unternehmen investieren sollten. Die geäußerten Ansichten sind nur die der Autoren. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Die auf dieser Website geäußerten Meinungen stellen keine Anlageberatung dar, und gegebenenfalls sollte eine unabhängige Finanzberatung eingeholt werden. Diese Website ist für Sie kostenlos, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Adam Green ist ein erfahrener Schriftsteller und Fintech-Enthusiast. Er arbeitete seit 2019 bei LearnBonds.com und deckt eine Reihe von Bereichen ab, darunter: persönliche Finanzen, Ersparnisse, Anleihen und Steuern.